Die Fundación Escuela Para la Vida und Schule fürs Leben e.V. organisieren gemeinsam in Cali, Kolumbien die weltwärts Partnerkonferenz mit 70 Gästen aus Kolumbien, Deutschland, Ecuador und Peru, die sich vom 26. bis 30. Januar im Colegio de las Aguas in Montebello versammeln. Ziel und Themen der Konferenz sind die Optimierung des weltwärts-Programms und die Kommunikation zwischen Aufnahme- und Entsendeorganisationen. Ulla Schuch, Vorstand und Projektleitung Deutschland und Clara Seipel, Öffentlichkeitsarbeit, reisen zu diesem Anlass nach Cali. In der folgenden Woche wird vom 2. bis 6. Februar außerdem das Zwischenseminar der 7. weltwärts-Generation der Schule fürs Leben in Cali stattfinden. Das Büro in Frankfurt ist in diesen zwei Wochen trotzdem regelmäßig besetzt.

Kommentare sind geschlossen.