Die Zahl der Binnenflüchtlinge in Kolumbien ist innerhalb weniger Jahre von knapp 4 Millionen auf 5,7 Millionen gestiegen! Das wäre so, als ob alle Einwohner von Berlin, Frankfurt und Hamburg seit Jahren innerhalb von Deutschland auf der Flucht sind. Seit über 2 Generationen herrschen bürgerkriegsartige Unruhen in Kolumbien. Vor allem die Landbevölkerung, Indios und Kleinbauern, suchen mit ihren Familien Schutz und eine neue Heimat.

Für diese Menschen initiieren und bauen wir seit 2003 Schulen, Lehrwerkstätten, Bibliotheken, Lerngärten, Lernwälder und andere Lernorte. Unsere Bildungseinrichtungen bieten den mittellosen Kindern und Jugendlichen Grundbildung, weiterführende Bildung, Berufsbildung, Umweltbildung und Talente-Förderung. Auch die Vermittlung von nachhaltigen Werten, der Entwurf einer integren Lebensvision, der internationale Austausch mit deutschen jungen Menschen und vor allem sehr viel Liebe, Aufmerksamkeit und Zuwendung sind wichtige Bestandteile unserer Projekte.

Wir glauben, dass wir mit Ihnen zusammen kleine aber wichtige Veränderungen bewirken können. Denn die Projekte sind beispielhafte Modellprojekte, die andernorts bereits nachgeahmt werden. Und die ausgebildeten Lehrlinge und Schüler sind Multiplikatoren in ihren Familien und Freundeskreisen.

Bitte machen Sie mit! Helfen Sie unsere Bildungseinrichtungen weiterzuentwickeln und in die wirtschaftliche Selbständigkeit zu bringen. Denn das ist unser Fokus in all unseren Bildungsprojekten: Hilfe zur Selbsthilfe! „…fischen lehren statt Fische schenken.“ Schule fürs Leben eben. 🙂

Kommentare sind geschlossen.