Da Schule fürs Leben zurzeit keine Weltwärts-Freiwilligen entsendet und aufnimmt, haben sich die Aufgaben in Frankfurt stark verändert. Der Fokus liegt wieder wie auch in den ersten Vereinsjahren 2003-2008 auf der direkten Unterstützung der Projekte und Projektpartner in Kolumbien. Die ehrenamtliche Geschäftsleiterin Ulla Schuch macht Platz für den Vereinsgründer Andrés Bäppler, der ab dem 1.Oktober 2017 sukzessive und auch ehrenamtlich die Geschäfte in Frankfurt übernehmen wird. Andres‘ persönliche Geschichte ist die Legitimation und Motivation von Schule fürs Leben und damit von Anfang an die Kraftquelle des Vereins.  Die beiden Vorstände Tobias Jost und Ulla Schuch bleiben unverändert im Amt, ebenso wie die  Beiräte Jasmin Frare, Clara Seipel, Karolina Seibold, Anna Esser, Hans Tuengerthal und Kassenprüfer Karsten Krämer.

Die Sendung mit der Mona„… ein Film über Andrés und die Entstehung von Schule fürs Leben. Erdacht, gefilmt, gesprochen, gemalt, geschnipselt, gesungen, getanzt und zusammengemeistert von den Weltwärts-Freiwilligen der 8 Generation von Schule fürs Leben. 28 Minuten, deutsch/spanisch. Ganz wunderbar!!!

Andres in Panama auf dem Weg nach Kolumbien
Frankfurt-Cali. Andres in Panama.

Kommentare sind geschlossen.