Schule fürs Leben war im November auf der „Offenen Trägertagung“ im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Dort haben sich rund 100 Vertreter und Vertreterinnen von Entsende- und Aufnahmeorganisationen, Qualitätsverbünden, dem Ministerium und der Koordinierungsstelle weltwärts getroffen. Es wurde viel diskutiert über die aktuellen Ergebnisse aus dem Folgeprozess der Programmevaluierung, die letztes Jahr eingeleitet wurde. Außerdem wurden die neue weltwärts-Struktur und die wichtigsten Änderungen in der neuen Förderrichtlinie vorgestellt, die am 01.01.2014 in Kraft treten soll. Mit der neuen Förderrichtlinie endet offiziell dann auch die Pilotphase des 2009 gestarteten Freiwilligenprogramms „weltwärts“. Es waren holprige aber auch spannende 5 Jahre Entwicklung! Wir als Entsendeorganisation haben viel gelernt in diesem Prozess. Die wichtigsten Ergebnisse sind in der neuen Förderrichtlinie berücksichtigt.

Bild 1.1Bild 1.2

Kommentare sind geschlossen.