Escuela Para La Vida Techas
Escuela Para La Vida Techas

Itechas – In den Werkstätten Talleres de las Aguas hat zusätzlich zu den bestehenden (Schreinerei, Bambusverarbeitung, Gastronomie, Verkauf & Marketing) offiziell die Ausbildung in der Dachziegelherstellung begonnen. Die sieben jungen Azubis hatten im Vorfeld auf der Umweltmesse BIOCASA 2010 ihr handwerkliches Geschick in der Praxis demonstriert. Zum Auftakt hatte die Partnerorganisation Schule fürs Leben in Cali zwei komplette technische Produktionsaustattungen erworben. Diese wurde von Estuardo Quispillo, hochrangiger Ausbilder des Netzwerkes EcoSur, feierlich übergeben. Eco Sur ist ein Netzwerk, das sich im Rahmen des Süd-Süd-Dialogs der Förderung eines ökologisch, ökonomisch und sozial würdevollen Lebensraums widmet. Im Anschluss an den Technologietransfer haben die Lehrlinge mit den von Ihnen produzierten Dachziegeln den ersten Teil des Dachs eines ihrer wunderschönen aus Bambus gefertigten Schulgebäudes gedeckt. Lesen Sie hierzu einen Artikel von „Eco Sur South“ in der deutsche Übersetzung.

Neuigkeiten aus Cali: In Cali, der drittgrößten Stadt Kolumbiens, stellt die Fundación Escuela para la Vida Dachziegel aus extrem feinkörnigem Beton her. Die Produktion wurde im Rahmen eines Ausbildungsprogrammes für Jugendliche gestartet, das außerdem auch Lehrwerkstätten für Bambusbau, Schreinerhandwerk, Gastronomie, Verkauf und Marketing umfasst. Die Werkstätte zur Dachziegelproduktion befindet sich im Colegio de las Aguas in Montebello bei Cali. Es gibt dort zwei komplette Ausbildungsteams. Carlos Yimer Alfaro, Ausbilder und Chef der Dachziegelproduktion und sieben seiner Lehrlinge kamen jetzt in den Genuß eines Technologie-Transfers durch Estuardo Quispillo. Estuardo Quispillo ist ein spanischer Experte für Dachkonstruktion und einer der wichtigsten Ausbilder im Netzwerk von EcoSur. Nach dem von Quispillo geleiteten Fortbildungs-Workshop begannen die Lehrlinge mit den vor Ort im Colegio de las Aguas produzierten Ziegeln das Dach einer neuen wunderschönen Schulgebäude-Konstruktion aus Bambus zu decken. Die Lehrlinge hatten außerdem die Möglichkeit, ihre neu erworbenen Fähigkeiten auf der BIOCASA 2010 in Cali zu präsentieren, einer internationalen Messe für nachhaltiges Bauen und Wohnen. Die jungen Handwerker stellten ihre Dachziegel aus und führten vor, wie man sie herstellt. Das im Jahr 2004 gegründete ‚Colegio de las Aguas’ unterstützt momentan knapp 300 Schüler und Lehrlinge. Die ‚Fundación Escuela para la Vida’ in Kolumbien arbeitet eng mit dem deutschen Verein ‚Schule fürs Leben’ zusammen. Der Austausch der beiden Organisationen umfasst neben Projektgeldern auch Ausbildungspersonal und Freiwilligeneinsätze.

Kommentare sind geschlossen.