Einen alten gelben Schulbus in einen Kunst-Raum zu verwandeln, das war die Aufgabe der Kunstgruppe im Colegio de las Aguas in diesem Jahr. Für die Schüler war diese „Mission“ das erste große Projekt ihres Lebens. Wie macht man das, eine schöne Idee in die Realität zu bringen? Wie geht das – zu planen, Geld zu finden, Entscheidungen zu treffen, Materialien zu kaufen, aufzuräumen und das alles auch noch mit Anderen im Team zusammen? Die beiden Projektinitiatorinnen Lena Kreibig (Weltwärts-Freiwillige) und Natalia Dulcey (Architektin in der Fundacion Escuela para la Vida) hatten dafür Antworten parat: „Wir wollten mit diesem Projekt viele verschiedene Lernprozesse bei den Schülern gleichzeitig auslösen. Durch das reale Tun haben die Kinder nicht nur die Malerei erfahren, sondern auch Mathematik, Geometrie, Gruppenarbeit und die Präsentation der eigenen Ideen gelernt. Wir hatten jede Menge Probleme und jedes Einzelne haben wir zusammen angepackt und schließlich gelöst. Die Kinder haben ihre Ideen eingebracht und sind so oft von selbst auf Lösungen gekommen. Wir glauben, dass Learning by doing die beste Art ist, zu lernen!“ Und hier die Zauberformel für den Erfolg: Man nehme den Malkurs vom Colegio de las Aguas mit Paul, Katherine, Geraldine, Daisy, Angi, Maria Juliana, Louis David, Victor Manuel, Cristian David, Andres Felipe, Brandon, Sophie und John Alexander. Dazu ein gelbes Riesengeschenk in Form eines alten Schulbuses von der Deutschen Schule Cali. Etwas Unterstützung von der Fundación Escuela para la Vida. Reichlich Energie und Herz von Lena Kreibig und Natalia Dulcey hinzufügen. Gut rühren und mehrere Wochen im eigenen Saft köcheln lassen. Dann ergänzen mit der Künstlertruppe Die Moustache, Abu Jammin, Erle Gueguen, Santiago, Natalia und Johnny. Ein wenig würzen mit den Weltwärts-Freiwilligen Clara, Anna, Anna, Rabea, Bele und Simona. Falls zu zäh zwischendrin immer wieder stundenweise Muskelkraft von Rafael Maya, Rodrigo und Freunde, Diego und Diego hinzufügen. Großartig! Mehr Bilder vom tollen Schulbus gibt es hier:-)

Vielen Dank an ALLE für dieses wunderbare Projekt!

Kommentare sind geschlossen.