… dreimal um die Erde gelaufen und 5 Meter hoch gesprungen vor Freude – wenn auch nur innerlich, ich saß leider gerade in Erdkunde. 😀 Es war jedenfalls schwer, sich zusammenzureißen. Ich freue mich sehr auf euch und werde mich dann bald ans Spenden sammeln machen!“ das war die Reaktion von Domenik Treß aus Kiel (4. von rechts) auf die Zusage der Schule fürs Leben, ihn von September 2012-2013 als Freiwilligen in die sozialen Projekte nach Cali zu entsenden.  Am Montag, den 21.11.2011 haben fünf junge Deutsche am Kennenlerntag in Frankfurt teilgenommen, um sich für ein freiwilliges soziales Jahr mit dem Weltwärts-Programm der Bundesregierung zu bewerben. Domenik war schon am Vorabend mit dem Zug in Kiel gestartet. Nicht immer sind solche Tage so erfolgreich: Alle 5 Bewerber trauen sich trotz der hohen Anforderungen nach Cali zu gehen.  Und alle haben das Zeug dazu in Deutschland und vor Ort sinnvolle Unterstützung zu leisten. Herzlich Willkommen!

Kommentare sind geschlossen.