„Seit drei Monaten bin ich nun hier. Ich weiß nicht genau, ob ich „schon“ oder „erst“ sagen soll. Auf jeden Fall habe ich wahnsinnig viel erlebt und gelernt und immer noch gibt es wahnsinnig viel zu lernen. Ich arbeite jeden Tag…“  Wobei Domenik in der Gemeinde Siloe hilft und lernt zeigt dieser verspätete Weihnachstgruß vom Orchester, der bis vor Kurzem jeden Abend auf dem  kolumbianischen Fernsehsender Telepacifico lief. Ab Minute 2.02 sind für einen kurzen Moment die beiden Weltwärts-Freiwilligen Domenik und Rabea zu sehen. Viel Spaß beim Spanisch-Hören und Singen!

1 Kommentar