86 % der Kolumbianer gehören der römisch-katholischen Kirche an und das 1546 gegründete Bistum Popayán ist nach Cartagena das zweitälteste Bistum Kolumbiens. Das spürt man vor allem an den hohen katholischen Feiertagen. Wie eindrucksvoll beispielsweise die Karfreitags-Prozession in der „weißen“ Stadt Popayán zelebriert wird, beschreibt Meret Quante, die seit September 2013 als weltwärts-Freiwillige der Schule fürs Leben in Kolumbien ist, in „Die Ruhe vor dem Sturm“. Die Geschichte erscheint diese Woche in unserer Reihe „Ich erzähl dir“ – Momentaufnahmen aus dem deutsch-kolumbianischen Alltag rund um die Projekte der Schule fürs Leben und Escuela para la Vida. Aber lesen Sie selbst! Sie finden alle bereits veröffentlichten Geschichten unter Ich erzähl dir

Kommentare sind geschlossen.