Es ist kaum zu glauben… nach fast zweieinhalb Jahren ist es endlich Wirklichkeit geworden: die Holzmaschinen für die Talleres de las Aguas sind eingetroffen! Sie stehen inzwischen auf ihrem finalen Platz in der neuen Lehrwerkstatt. Die Verpackung war wirklich seetüchtig; die Maschinen sind nicht gerostet und können bald in Betrieb genommen werden. Die Verschiffung über den Atlantik durch die Karibik in den Pazifik nach Buenaventura in Kolumbien verlief ohne Probleme. Aber die ersten Einfuhrformalitäten im Hafen waren zeitraubend und zermürbend. Vom Hafen Buenaventura wurden die Maschinen noch im Container nach Cali per LKW transportiert. Auch das dauerte nur wenige Tage und verlief reibungslos. Die Zollformalitäten in Cali forderten dann noch einmal alle bis an die Grenzen der Belastbarkeit. Aber auch das konnte im September dann endlich gelöst werden. Ein befreundetes Transportunternehmen half die Maschinen auszuladen und nach Montebello hoch zu fahren. Auf dem Bild oben stehen die Maschinen festgezurrt auf dem LKW schon auf dem Schulgrundstück in Montebello. Der Transporter biegt gerade ab, um nach unten in die neue Lehrwerkstatt zu fahren. Wir sind sehr dankbar, dass dieses Projekt trotz all der besonderen Schwierigkeiten nun doch erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Danke an all die vielen Helfer und Spender, die in Deutschland und in Kolumbien das Gelingen möglich gemacht haben, DANKE! In Kürze berichten wir von der ersten Inbetriebnahme der Maschinen. Jetzt müssen erst alle Holzteile an den Maschinen nachgebaut werden, denn die Einfuhr von Holz ist wegen der Gefahr nicht-heimische Holzwürmer einzuführen, nicht zulässig. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Kommentare sind geschlossen.