Heute am Samstag, den 26. Mai 2012 um 11.00 Uhr kolumbianischer Zeit (18 Uhr deutsche Zeit) beginnt die Eröffnungsfeier des neuen Lesesaals der Biblioteca Rumenigue Perea Padilla in Montebello. Bis zur letzten Minute wurde noch gestrichen, geputzt, geräumt und geordnet. Viele ehrenamtliche Helfer packten mit an, darunter auch die Weltwärts-Freiwilligen der Schule fürs Leben und Lehrlinge der Talleres de las Aguas in Montebello. (mehr dazu hier in einem kleinen Film auf der Webseite des Projektpartners Fundación Escuela para la Vida).

Der Lesesaal konnte zu 75% mit deutschen Fördermitteln finanziert werden. Dank der großzügigen Unterstützung von Frau Eva Mattes, bekannt als TATORT-Kommissarin und Autorin von „Wir können nicht alle wie Berta sein“Firma SPIELMANNs Büromöbel Kronberg, der Erzählkünstlerin Karolina Seibold und der Stadtbibliothek in Kronberg konnten bereits im Sommer 2011 mit der 3-tägigen Aktion Lesen im Park in Kronberg Spenden für die notwendigen deutschen Eigenmittel (10%) gesammelt werden. Die kolumbianischen Eigenmittel (15%) wurden bereits 2010 vom örtlichen Bibliotheken-Netzwerk zugesichert und vor wenigen Monaten trotz zahlreicher Amtswechsel und Unruhen tatsächlich bezahlt. Jetzt ist endlich alles erfolgreich abgeschlossen! Der neue Lesesaal steht nun seit der offiziellen Übergabe gestern Abend im Rahmen des Friedensmarsches für Leonor Perdomo den 28.000 Menschen in Montebello zur Verfügung. Heute wird mit zahlreichen Aktionen rund um das Buch gefeiert! Bereits gestern Abend wurden Handzettel verteilt, was jeder Einzelne dazu beitragen kann, damit die Bibliothek sich zu einem herausragenden friedlichen und lebensbejahenden Ort weiterentwickelt: So werden die Gäste gebeten zum Beispiel junge Pflanzen wie Guaduilla, Bougainvillea, Kleinbäume und immergrüne Heckensträucher für den Bibliotheks-Garten mitzubringen oder ein Lehrbuch für die noch leeren Regale im neuen Lesesaal.

Wenn so viele Hände helfen, kann jedes Projekt möglich werden! DANKE an alle Spender, Helfer und Mitarbeiter! Wenn ich alleine träume, ist es nur ein Traum. Wenn wir gemeinsam träumen, ist es der Anfang der Wirklichkeit. Aus Brasilien.

Wegen der Zoll- und Einfuhrbestimmungen sind Sachspenden in Form von Büchern oder Pflanzen aus Deutschland nicht sinnvoll. Wenn Sie einen kleinen Beitrag leisten wollen, hilft hier am besten ihre Spende.

Kommentare sind geschlossen.