Meine Interessen / besondere Fähigkeiten

Ich bin aktiv, neugierig, unternehmungslustig und gesellig, liebe Musik, Sport, die Natur und meine Nähmaschine, die ich in meiner Freizeit aus Zeitmangel leider viel zu selten benutze.

Drei Worte, mit denen mich Freunde beschreiben

Loyal, warmherzig, anpassungsfähig

Das schätze ich besonders an Schule fürs Leben und ihren Projekten

Ich schätze sehr das Engagement und das Zielbewusstsein der Mitarbeiter bei Schule fürs Leben. Die Ideen für die Projekte stammen allesamt von kolumbianischer Seite, was den Vorhaben enormes Potential sowie gute Erfolgschancen verleiht. Außerdem werden die Projekte von Beginn an mit dem Ziel aufgezogen, nach einer gewissen Zeit unabhängig zu werden und sich selbst tragen zu können. Dies halte ich für einen wichtigen Faktor, um dem Leitgedanken des Vereins „Fischen lehren statt Fische schenken“, den ich voll und ganz unterstütze, gerecht zu werden.

Mein persönlicher Antrieb als Schule fürs Leben - Botschafter

Mein persönlicher Antrieb als Schule fürs Leben-Botschafterin ergibt sich vor allem aus den Faktoren, warum ich den Verein und seine Projekte schätze. Außerdem bin ich neugierig auf die Zusammenarbeit mit Menschen aus einer völlig anderen Kultur und auf gegenseitige Inspiration, Ergänzung und Lernerfahrung. Ich sehe meinen Einsatz als persönliche Herausforderung und Möglichkeit der Weiterentwicklung, als Möglichkeit, mir Kompetenzen anzueignen, die mir später von Nutzen sein werden, als Möglichkeit, meine eigenen Sichtweisen zu überdenken und zu erweitern und als Möglichkeit, Menschen in meinem Umfeld zu erreichen und für entwicklungspolitische Themen zu sensibilisieren.

Meine Wünsche für die Projekte in Kolumbien

Eine fruchtbare, bereichernde Zusammenarbeit mit den Jugendlichen in den Einrichtungen, wie auch mit den dort Beschäftigten sowie den anderen Freiwilligen.